Spielbericht 1. Herren vs. Düsseldorfer HC II 3:0 (1:0)

3. Juni 2018

Spielbericht 1. Herren vs. Düsseldorfer HC II 3:0 (1:0) / 3. Juni 2018

Mit einer faustdicken Überraschung konnten sich die Aachener Herren Luft im Abstiegskampf verschaffen und sich auf vier Zähler von einem direkten Abstiegsplatz entfernen. In einer kämpferisch und leidenschaftlich geprägten Partie setzten sich die Gäste insgesamt etwas glücklich durch, doch Cleverness und Effektivität übertrumpften die Spielstärke der Hausherren.

 

Von Beginn an zeigten beide Teams ansehnliches Hockey, wobei der DHC mehr Spielanteile zu verbuchen hatte. Der AHC schlug trotzdem eiskalt zu und konnte direkt den ersten Angriff im Tor unterbringen. Nach einem klasse Sololauf von Richy über die rechte Seite konnte der Routinier Basti, mit all seiner Klasse, überlegt einschieben. Nach dem Führungstreffer beschränkten sich die Aachener auf das Beruhigen des Spiels und konnten kaum mehr für Offensivakzente sorgen. Die Düsseldorfer übernahmen das Heft des Handels, gingen jedoch viel zu fahrlässig mit ihren Torchancen um. So ging es mit einer etwas glücklichen Pausenführung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Aachener etwas aktiver. Die Partie nahm nun an Fahrt auf und wurde immer wieder durch hitzige Zweikämpfe und darauffolgende Karten unterbrochen. Zeitweise mussten die Aachener in doppelter Unterzahl verteidigen. Doch das Abwehrbollwerk konnte an diesem Tag nicht durchbrochen werden. Der AHC gewann nahezu jeden wichtigen Zweikampf und war enorm stocksicher im eigenen Viertel. Durch die Offensive des DHC boten sich nun gute Kontergelegenheiten für die Aachener. So konnten die Gäste erneut eiskalt zuschlagen. Nach einer Strafecke traf Neuzugang Schur gegen seinen Jugendverein und konnte sich zumindest einen kleinen Jubel nicht verkneifen. Der DHC rannte in der letzten Viertelstunde nochmals wütend an. Doch eine glänzende Eckenabwehr und Torhüter Lucky Luke konnten einen Einschlag verhindern.
Am Ende besorgte Frank The Tank nach einem fein ausgespielten Konter die Entscheidung und den umjubelten Dreier.

Insgesamt ein gerade in dieser Höhe nicht unbedingt zu erwartendes Ergebnis. Doch der AHC bestach durch gnadenlose Effektivität und enorme Zweikampfstärke. Der DHC dahingegen verliert den Anschluss an die Spitzenränge und blieb erstmals ohne eigenen Treffer in dieser Saison. Nach einem spielfreien Wochenende findet die nächste Partie am 17.06.2018 um 14 Uhr beim Bonner THV II statt.

 

Es spielten für den AHC:

Lucas Schüürmann – Richard Bremges, Valentin Buchenroth, Marc Dörfer, Moritz Kirschmann, Felix Renz – Dominik Husarek, Moritz Schur, Niklas Müller, Julius Baumann -Bastian Gehrke, Robert Schmalohr, Nikolaus Schwind, Julius Händel, Fynn Braucks, Alexander Winkler

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.